Anzahl Produkte: (0)
Total: CHF 0.00

Beratung

Haben Sie Fragen zu einem Produkt?
Wir beraten Sie gerne.

071 686 88 88

Frankreich

Frankreich

Der Klassiker der Weinwelt

«Wein aus Frankreich ist ein Stück Kultur», heisst eine französische Redensart. Frankreich darf sich schliesslich immer noch als das klassische Weinland Europas betiteln. In kaum einem anderen Land der Welt wird bekanntlich mehr Wein genossen, als im landschaftlich so vielfältigen Frankreich. Die Franzosen gelten als grosse Geniesser und legen daher leidenschaftlich viel Wert auf die Qualität beim Weinanbau. Die einmalige Beschaffenheit französischer Weine spiegelt eine Reihe sich ergänzender Faktoren wider, wie die sorgfältig erlesenen Rebsorten, ein optimales Klima, der nährreiche ­Boden und natürlich die Aufmerksamkeit, welche die Winzer ihren Reben zukommen lassen. Das kontinentale Klima des Chablis sowie die maritimen Einflüsse des Languedoc bilden die klimatischen Extreme Frankreichs, welche auch die so verschiedenen Weinstile hervorrufen.

Die ganze Familie des Cabernet geniesst weltweite Beliebtheit, aber auch der Sauvignon Blanc und der Chardonnay, welche alle ihren Ursprung in Frankreich haben.

Die Regionen und Winzer:

Beaujolais Bordeaux Burgund Champagne Languedoc-Roussillon Loiretal Südfrankreich


Beaujolais

Das Beaujolais, der südlichste Teil des Burgunds, beginnt unterhalb des Städtchens Mâcon und reicht bis vor die Tore von Lyon. Hier bringt die Gamay-Traube mit den «Crus» wie Fleurie oder St-Amour beste Ergebnisse.


Burgund

Neben dem Beaujolais gibt es 4 weitere Appellationen in dieser alten Weinbauregion. Die bekannteste ist die Côte d’Or mit den Gebieten Côte de Nuits für die grossen Rotweine und Côte de Beaune für die begehrten Weissweine des Burgunds. Diese werden aber auch in der nördlichsten Region Chablis erzeugt.


Bordeaux

Das Bordeaux ist das weltweit grösste Anbaugebiet für Qualitätswein. Es gibt ganze 60 kontrollierte Ursprungsbezeichnungen (AOC), unter denen eine einzigartige Auswahl an Weinen bereitet wird. Viele der grossen Crus kommen aus den Regionen Médoc und Graves, westlich der Gironde. Am südlichen Ende von Graves findet man auch die edelsüssen Weine von Sauternes und Barsac.


Champagne

Östlich von Paris und südlich von Reims befindet sich wohl eines der bekanntesten Weingebiete der Welt: die Champagne. Das Anbaugebiet umfasst ca. 34‘000 Hektar Rebfläche in fünf Departemente aufgeteilt. Im Wesentlichen werden drei Rebsorten angebaut: Chardonnay, Pinot Noir und Pinot Meunier.


Languedoc-Roussillon

Das Languedoc-Roussillon stellt das grösste zusammenhängende Weinanbaugebiet der Welt dar. Es erstreckt sich von der Rhône bis hin zur spanischen Grenze. Dank der geografischen und geologischen Vielfalt verfügt die Region über ein ganzes Arsenal von einzigartigen Terroirs.


Loiretal

Die zahlreichen Weinberge des Val de Loire (Loiretals) folgen dem königlichen und längsten Fluss Frankreichs vom Zentralmassiv bis zum Atlantik. Die bekannteste Appellation heisst Sancerre. Typisch sind mineralische Sauvignon blancs.


Südfrankreich

Mit dem mediterranen Südfrankreich verbinden wir einen traumhaften, sonnenverwöhnten Urlaub, Lavendelfelder, pittoreske Bergdörfer und die berühmte Côte d’Azur. Fast 3000 Sonnenstunden sorgen für mehr als die perfekte Traubenreife; Winzer müssen ihre Ernte gut im Auge behalten, um Überreife und Fäulnis zu vermeiden. Zu den wichtigsten Rebsorten gehören Cinsault, Grenache, Cabernet Sauvignon und Syrah.