Anzahl Produkte: (0)
Total: CHF 0.00

Beratung

Haben Sie Fragen zu einem Produkt?
Wir beraten Sie gerne.

071 686 88 88

Spanien

Spanien

Die Leidenschaft im Wein

Kein Essen ohne Wein und kaum ein Wein ohne Essen, heisst eine spanische Weisheit. Diese Aussage symbolisiert die Leidenschaft der Spanier zu Wein und dessen Bedeutung. Spanien ist das Land mit der grössten Rebenanbaufläche der Welt und einer Vielfalt von über 250 verschiedenen Rebsorten. Die Geschichte des Weinbaus in Spanien ist über 2’000 Jahre alt und zeugt somit von fundierten Kenntnissen im Weinanbau. Unterschiedliche kulturelle, klimatische und geologische Gegebenheiten haben zur Entfaltung einer reichen Weinkultur beigetragen. Eine Reihe ursprünglicher Rebsorten, die nur hier zu finden sind, wurden über Generationen bewahrt. Tempranillo ist die bedeutendste rote Rebsorte in Spanien. Übersetzt heisst der Name «kleine Frühe», weil die Beeren kleiner sind und etwas früher reif werden als zum Beispiel die Garnacha-Traube. Diese ist unter den Top 4 der beliebtesten Sorten Spaniens. Sie liefert auch unter extremen klimatischen Bedingungen sowie bei sehr geringen Erträgen konzentrierte, ausgesprochen lagerfähige Rotweine.

Spanien ist heute eine der dynamischsten Weinbaunationen der Welt. Laufend entstehen völlig neue, grossartige und verblüffend gute Weine, die ihren Charakter und Stil über die Jahre nicht verlieren.

Die Regionen und Winzer:

Bierzo Castilla y Léon Cava Costers del Segre Jumilla Navarra Priorat Ribera del Duero Rioja Toro

Bierzo

Das Weinanbaugebiet Bierzo liegt in der Provinz Léon, im Nordwesten Spaniens. Die Bodenbeschaffenheit der Region variiert: von feucht, schwer und fruchtbar zu sandig und kalkhaltig. Die klimatischen Bedingungen, viel Sonne und ausreichend Regen sind günstig für den Weinanbau. Vorherrschend ist die rote Rebsorte Mencía.


Castilla y Léon

Castilla y León umfasst die Nordmeseta, eine von Randgebirgen begrenzte Hochebene im Nordwesten Zentralspaniens, die vom Duero entwässert wird. Dieser Fluss beeinflusst auch die klimatischen Bedingungen des sogenannten Herzlandes von Spanien.


Cava

1872 bereitete Josef Raventós, einen Schaumwein (Cava) mit einheimischen Rebsorten nach der Champagner-Methode zu. Und dies sollte die Zukunft der Gegend im Penedès wesentlich prägen, werden doch heute weit mehr als 100 Millionen Flaschen abgefüllt.

Cava ist nicht nur ein Schaumwein, sondern auch die Bezeichnung einer DO. Im Unterschied zu anderen DO-Gebieten in Spanien handelt es sich bei der DO Cava nicht um ein zusammenhängendes Weinbaugebiet, sondern um eine eher zersplitterte Region. Der Schwerpunkt hingegen liegt ganz deutlich in Katalonien, wo sich die meisten dieser Weinbauorte befinden (ca. 90%). Die Produktion des Cavas muss nach der Metodo tradicional, also mittels Flaschengärung, erfolgen.


Costers del Segre

Das nach dem Fluss Segre benannte spanische Weinbaugebiet D.O. Costers del Segre wurde 1988 klassifiziert. Die 4‘100 Hektar grosse Anbaufläche befindet sich im Nordosten Spaniens am Fusse der Pyrenäen in der Nähe von Barcelona. Viel Sonne und wenig Regen dominieren das Klima.


Jumilla

Die Weinberge von Jumilla erstrecken sich auf Hochflächen im Hinterland von Alicante. Das Klima kennt grosse Temperaturschwankungen. Die Rebfläche beträgt ca. 40‘000 Hektar, die Hauptrebsorten sind Monastrell, Garnacha und Tempranillo.


Navarra

Das alte Königreich Navarra liegt eingeschlossen in den Pyrenäen. Bekannt geworden ist dieses Anbaugebiet vor allem durch seine fruchtigen Roséweine aus der Garnacha-Rebe. Doch immer mehr Weingüter ersetzen diese mittlerweile durch die Tempranillo-Traube.


Priorat

Das Priorat ist eine kleine gebirgige Enklave mit eigenem DO-Status und 1‘600 Hektar Rebfläche. Vorherrschend ist Schieferboden vulkanischen Ursprungs, auf dem Trauben wie die rote Garnacha gedeihen.


Ribera del Duero

Mitten im Hochland von Altkastilien erstreckt sich das Weinbaugebiet auf 120 Kilometer entlang des Flusses Duero mit über 15‘000 Hektar Rebfläche. Die Ribera del Duero ist mit einem Anteil von fast 90% eine der Tempranillo-Hochburgen des Landes.


Rioja

Rioja ist Spaniens exklusivste Weingegend. Das Anbaugebiet der Rioja ist 120 Kilometer lang und liegt an den Flussufern des Ebro. Rioja umfasst rund 60‘000 Hektar Weinberge und gliedert sich in die Rioja Alta, die Rioja Alavesa und die Rioja Baja.


Toro

Toro, eine der dynamischsten Weinbauregionen, ist am unteren Flusslauf des Duero gelegen und profitiert von der ganztägigen Besonnung und der Abkühlung am Abend.